Totalitarismus

(Die Seite ist bei Gelegenheit zu überarbeiten: 140216)
Der derzeitige Stand der Umsetzung der Gender-Mainstreaming-Ideologie in der BRD/EU bzw. die hiesige gesellschaftlich-staatliche Realität entspricht sicherlich (noch) nicht dem bisherigen Totalitarismusbegriff. Aber einerseits ist der jetzige Status quo nur eine Momentaufnahme auf dem mit weiter zunehmender Geschwindigkeit fortschreitenden Genderisierungsprozess und zum anderen ist die historische Situation sowie der herrschende Zeitgeist, die Mode insgesamt ganz anders gelagert als im frühen 20. Jahrhundert

Weiter ist zu bedenken, dass der Begriff Totalitarismus nicht im abstrakten, akademischen Raum entworfen wurde, sondern ganz konkret angelegt, definiert wurde in Hinblick auf die beiden vergangenen totalitaristischen Großideologien und ihren realen Umsetzungen; auf der einen Seite der faschistisch-nationalsozialistischen Komplex, auf der anderen der kommunistisch-stalinistische. Dementsprechend stünde m. E. einer zeit- und ideologiebezogenen Modifizierung des Begriffs nichts entgegen.

Wenn man dann vor diesem Hintergrund das GM kritisch betrachtet kommt man nicht umhin mindestens drei zentrale Elemente auch der bisherigen totalitaristischen Ideologien auszumachen: Das Streben den Neuen Menschen zu schaffen, staatliche Eingriffe in alle Lebensbereiche bis ins Privateste hinein mit umfassenden, höchst differenziert ausgestalteten Maßnahmen der Sozialdisziplinierung (atuell gewesene WP-Artikelversion). Zudem werden diese staatlichen Eingriffe und Maßnahmen noch flankiert durch das ideologische und praktische Agieren von staatlich finanzierten, oftmals auch initiierten pseudo-zivilgesellschaftliche Organisationen und Einrichtungen des soziopolitischökonomischkulturellen Lebens – bekanntlich(?) trifft dies auf den Großteil der medienpräsenten sogenannten NGOs zu. Als prägnante Beispiele sind das Gender-Neusprech und die ungenierte Neigung zu Geschichtsfälschung (Kategorie) vielleicht besonders exemplarisch – aber die Auswahl an gültigem Genderwahn ist wahrlich ein Luxusproblem.

Abgerundet werden die totalitaristischen Tendenzen und Bestrebungen durch eine in einschlägigen Fragen tatsächlich bereits jetzt – aber auch dies ist ein noch weiter fortlaufender Prozess – weitgehend gleichgeschalteter Massenmedien.– Auch eine vergleichsweise leichte (Initial-)Form von Gesinnungsterror ist Gesinnungsterror.

Wenn man all dies (und es gibt noch einiges mehr) betrachtet ist es eine seriös vertretbare Ansicht, dass GM in seiner bisherigen Umsetzung eine totalitaristische Ideologie ist und dass den daraus aktuell resultierenden Staats- und Gesellschaftsrealitäten zumindest totalitaristische Tendenzen zu attestieren sind.

Siehe auch: Gender-Mainstream

Kommentar?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s