Das empathische Geschlecht

Frauen werden seit jeher gerne als empathisch bezeichnet komplementär zu ihrer Logikunfähigkeit  – während der eine Teil auf dem Index verbotener Geschlechtsstereotype weit oben steht, ist der andere Teil mehr denn je fester Bestandteil der öffentlichen Meinung. Beides ist jedoch gleichermaßen Ausdruck der klassischen Zuweisung angeborener Eigenschaften und daraus resultierenden gesellschaftlichen Rollen mit ihren besonderen… Weiterlesen Das empathische Geschlecht

Gräueltaten sogar an Frauen?

In Aleppo soll es wieder zu Gräueltaten an Zivilisten gekommen sein – vielleicht sogar an Frauen. So wird es vom IRK und dem südkoreanischen UN-Generalsekretär beklagt als mögliche ungeheuerliche Steigerung der selbstverständlichen Gräueltaten gegen (männliche) Zivilisten, Zivilisten, die das Pech haben Nur-Zivilist zu sein, ohne Zivilistinnenschutz, der zwar nicht 100% schützt, aber weltweit um ein… Weiterlesen Gräueltaten sogar an Frauen?

Androphobe machen`s ‚homophob‘

Irgendwann, gleichermaßen ewig wie kürzlich scheinend, kam die Homophobie über die westliche Welt. Nein, ich meine nicht die viktorianische Schwulenhatz, derentwegen der Welt das ein oder andere elegante Meisterwerk Oscar Wildes vorenthalten ist und auch nicht den Massenmord an Schwulen in der Nazizeit, dem mittlerweile staatlich festgelegt zuvörderst als Lesbenverfolgung zu gedenken ist, sondern ich… Weiterlesen Androphobe machen`s ‚homophob‘

supermom cortana(s) macht(s)

Seit dem gräulichen Novemberletzten wird schon Genderleis Herr fortan von Alltagskatastrophen bis in GAU-Stärke heimgesucht. Und so erwischte es irgendwann im Februar auch den PC des Hauses und damit Genderlei direkt ins Mark seiner Existenz.  Nachdem es meinem dahinscheidenden Rechenknecht noch gelungen war mir seinen W7 gerüsteten Nachfolger bei Ebay zu erstreiten, stand ich vor… Weiterlesen supermom cortana(s) macht(s)

JUNKY!

Vom Menschen- zum Frauenrecht (III) Wie schon  befürchtet und angekündigt schafft es die längst degenerierte Drogenalte Dyckmans (*1950, FDP, 2009-13 Drogenbeauftragte der Bundesregierung) doch noch in einen Beitrag eines überregionalen Qualitätsmedienprodukts. Aber selbst ich muss gestehen: Sie hat es verdient! Als ihr im Frühjahr 2013 der nüchterne Bericht des BKA über die Drogentoten des vergangenen… Weiterlesen JUNKY!

Für Gott und Vaterland – oder die Apotheose des Weibes zur Frau

Das einzige dem Mann in Gesamtheit – soweit dies Individuen überhaupt gerecht werden kann – vorzuwerfende ist seine Fantasie vom edlen Weib, der einzigen kollektiven Männerfantasie. Ohne diese Fantasie wäre der Kavalier, der obsolet gewordene neuzeitliche Nachfahre des mittelalterlichen Ritters, der mittlerweile ebenso grotesk ist wie der Ritter zu Don Quichottes Zeiten, ebenso wie der… Weiterlesen Für Gott und Vaterland – oder die Apotheose des Weibes zur Frau

Der ewige Kavalier

a) Die Rolle des Kavaliers im Gender-Mainstream Der zur Groteske verkommene bürgerliche Nachfolger des feudalen Ritters als Beschützer der Witwen und Waisen, der mittlerweile ebenso obsolet ist wie der Ritter zu Don Quichottes Zeiten es war, ist eine wesentliche und notwendige Bedingung für Entstehung, Ausbreitung und Erhalt des Gender-Mainstreams. Der Ursprung des Phänomens „Kavalier“, dass… Weiterlesen Der ewige Kavalier

Eros und Thanatos …

oder von männlicher Kreativität, von Konstruktion und Destruktion sowie der Frage, ob die Hölle männlich ist. In meinem sehr empfehlenswerten¹ Beitrag von Kofferkulis und Taschenträger komme ich zweimal zum allgemeinen Ziel des Gender-Mainstreams: Mindestens die Hälfte des Himmels den Frauen und die Hölle ganz den Männern. Wenn ich mir diesen Grund- und Leitsatz der „Gender-Gerechtigkeit“ ansehe,… Weiterlesen Eros und Thanatos …

Der Dritte Totalitarismus

Eine wesentliche und unverzichtbare Voraussetzung für die Entstehung, Ausbreitung und Erhaltung des Weiberwahns ist moderne männliche Androphobie in Verbindung mit der althergebrachten Konkurrenz unter Männern und der einzig kollektiven Männerfantasie, nämlich der vom edlen Weib, dem schlussendlich auch der Ewige Kavalier entspringt. Der männliche Wille zu Idealisierung, Verherrlichung und Anbetung des Weibes ist evident durch… Weiterlesen Der Dritte Totalitarismus