Kuckuckskinder

Die Einäugigkeit der Gendergesellschaft im Allgemeinen und Blindheit in Bezug auf weibliche Schandtaten sowie die umfassende Empathielosigkeit des „empathischen Geschlechtes“ (dessen Empathie sich ganz in gegenseitigem Bemitleiden und Beweihräuchern erschöpft) und des Staates gegenüber männlicher Belange zeigt sich erschreckend entlarvend und menschenverachtend im Themenfeld Kuckuckskinder: Ein heimtückisches Verbrechen (ist es ethisch betrachtet und sollte es… Weiterlesen Kuckuckskinder

Der Dritte Totalitarismus

Eine wesentliche und unverzichtbare Voraussetzung für die Entstehung, Ausbreitung und Erhaltung des Weiberwahns ist moderne männliche Androphobie in Verbindung mit der althergebrachten Konkurrenz unter Männern und der einzig kollektiven Männerfantasie, nämlich der vom edlen Weib, dem schlussendlich auch der Ewige Kavalier entspringt. Der männliche Wille zu Idealisierung, Verherrlichung und Anbetung des Weibes ist evident durch… Weiterlesen Der Dritte Totalitarismus